Haben Sie sich auch bereits gefragt, was mache ich jetzt? Möchten Sie nach einem Unfall nicht tatenlos zusehen. In unseren Nothilfekursen wird wertvolles Basiswissen der Ersten Hilfe vermittelt. Durch das Erlernen der lebensrettenden Sofortmassnahmen, können Sie bei Kursende in medizinischen Notsituationen richtig reagieren.
Für die Beantragung eines Lernfahrausweises für Lenker von Motorfahrzeugen, Motorrädern und Schiffen ist der Besuch eines Nothilfekurses obligatorisch.
Dieser zertifizierte Nothilfekurs des Schweizerischen Samariterbundes (SSB) berücksichtigt die Verordnung des Bundesamtes für Strassen (ASTRA) über die Ausbildung der Fahrausweisbewerber in den lebensrettenden Sofortmassnahmen. Zudem folgt der Kurs den fachlichen Weisungen des Interverband für Rettungswesen (IVR) und des Swiss Resuscitation Council (SRC).
Kursziele
Die Teilnehmenden erwerben die Grundlagen für das Vorgehen im Notfall; sie
beurteilen eine Notfallsituation richtig
verhindern weitere Schäden für Patienten und Helfende
wenden die lebensrettenden Sofortmassnahmen situationsgerecht an
kennen die eigenen Möglichkeiten und Grenzen der Hilfeleistung
Voraussetzungen
Gute Kenntnisse der Kurssprache und Bereitschaft, während des ganzen Kurses aktiv mitzuarbeiten. Für die Ausweisabgabe ist der Kurs lückenlos zu besuchen.
Aus dem Inhalt
Verhalten bei einem Notfall
Alarmierung
Patientenbeurteilung und Betreuung
Bewusstlosenlagerung
Verhalten bei einem Verkehrsunfall
Einführung in die Reanimation (Wiederbelebung)
Handhabung eines AED-Gerätes (Frühdefibrillation)
Herz-Kreislauf-Stillsand, Herzinfarkt, Hirnschlag
Verlegung der Atemwege (Aspiration)
Blutstillung
Verbrennungen und Verbrühungen
Wirbelsäulenverletzungen
Praktisches Training anhand von Fallbeispielen
Kursdauer
10 Stunden
Kosten und Kursausweis
CHF 150.- pro Person
Inbegriffen sind die Kursunterlagen und -abgaben an Dritte sowie der anerkannte Nothilfeausweis. Dieser ist sechs Jahre gültig. Danach wird der Besuch eines Refresherkurses empfohlen.
Kursdaten und Anmeldung