Sei es in der Gruppe oder für sich alleine, Sport hält Körper und Geist gesund. Er bringt aber auch viele Gefahren mit sich. Ein Sturz, eine Überlastung des Körpers und schon finden Sie sich in einer Notfallsituation wieder. Erfolgt die Hilfeleistung rasch und richtig wird in manchen Fällen bereits der Heilungsverlauf positiv beeinflusst und zusätzliche Schädigungen werden vermieden.
Der anerkannte Kurs Notfälle beim Sport des Schweizerischen Samariterbundes (SSB) folgt unter anderem den fachlichen Weisungen des Interverband für Rettungswesen (IVR) und des Swiss Resuscitation Council (SRC).
Kursziele
Die Teilnehmenden erwerben die Grundlagen für das Vorgehen im Notfall; sie
führen Erste-Hilfe-Massnahmen beim Patienten korrekt durch
lagern den Patienten verletzungs- und krankheitsgerecht
beherrschen korrekte Wundversorgung
Voraussetzungen
Gute Kenntnisse der Kurssprache und Bereitschaft, während des ganzen Kurses aktiv mitzuarbeiten. Für die Ausweisabgabe ist der Kurs lückenlos zu besuchen.
Aus dem Inhalt
Verhalten bei einem Notfall
Alarmierung
Patientenbeurteilung und Betreuung
Bewusstlosenlagerung
Verhalten bei einem Verkehrsunfall
Einführung in die Reanimation (Wiederbelebung)
Handhabung eines AED-Gerätes (Frühdefibrillation)
Herz-Kreislauf-Stillsand, Herzinfarkt, Hirnschlag
Knochen-, Gelenk-, Muskel- und Bänderverletzungen
Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen
Wundversorgung
Innere Verletzungen
Thermische Schäden
Inhalt einer Sportapotheke
Praktisches Training anhand von Fallbeispielen
Kursdauer
6 Stunden
Kosten und Kursausweis
CHF 119.- pro Person
Inbegriffen sind die Kursunterlagen und -abgaben an Dritte sowie der anerkannte Kursausweis. Eine Repetition des Kurses wird nach fünf Jahren empfohlen.
Kursdaten und Anmeldung